Eine „Luxus-Beute“ für’s Bienenvolk

Das Unternehmen Cargill, das Grundstoffe für die Nahrungsmittelindustrie herstellt, will an seinen zwölf deutschen Produktionsstandorten jeweils ein Bienenvolk aufstellen, um so die wichtigen Bestäuber zu fördern, teilt Karin Stickelbroeck von der Pressestelle mit.

In Barby bei Magdeburg in Sachsen-Anhalt erfolgte in diesem Frühjahr der Startschuss zu diesem Projekt. Natürlich habe man sich dafür die entsprechenden Fachleute gesucht. Die Betreuung des Bienenvolkes durch den Imkerverein Calbe und Umgebung sei aber nur ein erster Schritt, kündigt Stickelbroeck an. In der Zukunft könne man sich eine noch engere Zusammenarbeit mit den Imkern vorstellen.

Betreut wird das firmeneigene Bienenvolk von Frank Kaina, Honigobmann des Landesverbandes Sachsen-Anhalt, der gemeinsam mit Vereinskollege Dirk Jirschik auch den Honig ernten wird. Bevor die Bienen an ihren endgültigen Standort transportiert werden konnten, mussten sie aber noch einmal umziehen.

Die Kinder der AWO-Kindertagesstätte Haus des Kindes in Calbe übernahmen die Gestaltung der Zargen. Mit großer Hingabe bemalten sie diese mit Farbe. Die Freude bei den Kindern war groß, dass sie persönlich beim Umzug der Bienen in ihr neues schönes Zuhause am Bienenstand von Frank Kaina dabei sein durften. Dort erfuhren sie natürlich auch, warum die Bienen für uns Menschen so wichtig sind und erhielten als Lohn für ihre tolle Arbeit leckeren Honig und einen Pokal.

MDR Beitrag „Bienenkinder“

Quelle: „Bienenkinder“ aus MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE vom 16.06.2021 um 2.30 Uhr